Sprache von Pflanzen entschlüsselt – erste Vegetarier verhungert

SA-TIERE. In einem Gemeinschaftsprojekt von Biologen, Sprachwissenschaftlern und Floristen gelang bereits vor gut einem halben Jahr eine wissenschaftliche Sensation – „wir haben die komplexe Sprache der Pflanzen bis ins Letzte hinein entschlüsselt. Das Ergebnis ist, sie sind ebenso intelligent wie Tiere“, so Blumenhändler Hans Unger. Die veröffentlichten Ergebnisse trieben bereits tausende Vegetarier in den Hungertod.

Pflanzenpflege, Empirie und Einfühlungsvermögen

Nach Schätzungen leben auf der Erde aktuell zwischen 320.000 und 500.000 Pflanzenarten, „und anders als beim Menschen sprechen alle die selbe Sprache“, so der Chef der Forschungsgruppe Embryophyta, Dr. Friedrich Ressen. Mittels ausgefeilter Techniken der Pflanzenpflege, der biologischen Empirie und des Einfühlungsvermögens mehrere Sprachwissenschaftler gelang es, den Sprachcode der Pflanzen zu knacken.

Das sagen und denken Pflanzen

Bäume reden viel über Urlaub, Sonnenblumen fragen sich, warum ihnen dieser gelbe Ball am Himmel ständig folgt, Rosen fürchten sich vor dem Durchschnitt und Zwiebeln haben panische Angst davor, ihre Wurzeln zu verlieren“, erklärt Sprachwissenschaftler Manfred Ampfen. Besonders die Wasserfolter fürchten vor allem die als Schnittblumen beliebten Tulpen. „Wir horchten in einen besonders dekorativen Tulpenblumenstrauß in einer Vase hinein – das Leid können sie sich nicht vorstellen. Entwurzelt, Gliedmaßen abgetrennt, man steht bis zum Hals im Wasser und wird ständig von Nasen angegriffen, deren Münder das Vergnügen der Folter mit einem Lächeln und einem ‘Hm, riecht die gut’ unterstreichen“, so M. Ampfen.

Politiker reagieren, Vegetarier sterben

Man wolle nun in einen Dialog mit den Pflanzen treten, so hochrangige Politiker aus Film, Funk und Fernsehen. Für Vegetariere bricht nun eine besonders harte Zeit an. Hatten jene bisher den Verzehr von Fleisch abgeschworen, weil die Tiere auch Gefühle hätten und ihnen Intelligenz zugeschrieben wurde, müssen sich die Vegetarier nun entweder ändern oder wie tausende ihrer Artgenossen in den USA und Europa qualvoll verhungern.

Vegetarier in Solarium erstickt

Theodor Od, entkräfteter Sprecher der deutschen Vegetarier, wollte uns von SKWC exklusiv zu einem Interview treffen, musste dies aber leider aus Antriebslosigkeit aufgrund von Unterernährung absagen. Schriftlich ließ er aber dennoch mitteilen, dass er und seine Mit-Fleisch-Verweigerer nun ernsthaft überlegen, von Luft und Sonnenlicht zu leben. Auf die E-Mail-Frage, ob er denn wüsste, dass in der Luft Sporen von Pflanzen unterwegs wären, kam lange keine Antwort. Der Anwalt seiner Angehörigen verständigte uns gestern, dass Herr Theodor Od den Tod gefunden hätte bei dem Versuch, so lange wie möglich die Luft in einem Solarium anzuhalten.

Forderung: Intelligenztest bei Pflanzen und Tieren

Viele fordern nun einen verbindlichen Intelligenztest bei Tieren und Pflanzen. Florist H. Unger erklärt die Hintergründe. „An uns wurde nun aus humanitären Gründen von Seiten der UNO herangetragen, dass wir ein Ranking von dumm wie Stroh, das zurecht als dümmste Pflanze gilt, bis hin zu klug wie ein Rabe erstellen sollen. Dann könnten die Vegetarier mit gutem Gewissen nur noch jenes Leben verzehren, dass zu dumm zum denken ist.“ Erste Politiker flüchteten nach bekannt werden sofort ins Ausland.

Foto: CC0 Public Domain

Advertisements

2 thoughts on “Sprache von Pflanzen entschlüsselt – erste Vegetarier verhungert

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s