Impressum

Name des Bloginhabers: Mag. Stefan Köstlinger

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Stefan Köstlinger

Ort: 5020 Salzburg

Kontakt: stefan_koestlinger [at] gmx.net

Grundlegende Richtung: stefankoestlinger.wordpress.com ist ein privater Blog. Dies ist ein Medienblog, der journalistische Inhalte mit satirischem Inhalt kombiniert (mehr zum Thema “Satire” finden Sie unten; jeder Artikel, der mit dem Tag “Spaß” vertagt wurde, ist Satire). stefankoestlinger.wordpress.com ist für alle, die an Basisinformationen aus Salzburg und satirischen Inhalten aus der ganzen Welt nachlesen wollen.

Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion: Jeder Autor eines Kommentars auf stefankoestlinger.wordpress.com ist für den Inhalt des Kommentars selbst verantwortlich. Nicht erlaubt sind Spamkommentare, die ohne Angabe von Gründen vom Betreiber des Blogs entfernt werden. Jeder Kommentar wird dennoch vor der Veröffentlichung vom Betreiber überprüft.

Copyright: Die Rechte an den Texten auf stefankoestlinger.wordpress.com liegen allein beim Bloginhaber. Die Rechte auf Bilder und Fotos auf stefankoestlinger.wordpress.com liegen entweder beim Blogbetreiber oder bei den gesondert gekennzeichneten Erstellern.

Datenschutz: Der Betreiber von stefankoestlinger.wordpress.com gibt die Daten der Nutzer nicht für Werbezwecke frei. Für den Blog werden die Besucherzahl und das Besucherziel (bestimmter Artikel) erfasst. Dies dient der Verbesserung des Blogs.

Haftungsbeschränkung für externe Links: Dieser Blog enthält sog. „externe Links“ (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt der Betreiber keinen Einfluss hat und für den der Betreiber aus diesem Grund keine Gewähr übernimmt. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für den Betreiber keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte dem Betreiber eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend entfernt.

Was darf Satire: Sollte sich jemand an den Artikeln mit dem Tag “Spaß” stören, dem kann der Betreiber dieses Blogs nur ein Zitat ans Herz legen.

Die Satire muss übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird, und sie kann gar nicht anders arbeiten als nach dem Bibelwort: Es leiden die Gerechten mit den Ungerechten. […] Was darf die Satire? Alles.” – Kurt Tucholsky, “Was darf die Satire?”, Berliner Tageblatt, Nr. 36, 27. Januar 1919

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s