Ist Sex zwischen Zombies Nekrophilie?

SA-TIERE. Er gilt als DER Streitpunkt in der nachlebendigen Psychologie und Jurisprudenz – der Punkt, ob der Sex zwischen Zombies natürlich ist oder doch unter den § 168 der Leichenschändung fällt. Es gibt Befürworter, Gegner und natürlich jene, die das Ganze als harmlosen, wenn auch tödlichen Fetisch ansehen.

Der Zombiejude von Golgota

Dass man nichts Unsittliches mit Leichen von Menschen machen darf, wurde vier Tage nach der Hinrichtung von Jesus Christus durch seinen Nachfolger, den heiligen Petrus, schriftlich festgehalten. „Du sollst nicht Unzucht treiben mit der Leiche deines Heilands“, steht in seinem 45 Brief an die Korinther.

„Der Nekrophilie-§ ist veraltet“

„Das Gesetz ist uralt und überholt. Es sollte heutzutage, seit wir eben mit und neben Zombies leben, aufgehoben werden“, so der bekennende Zombieliebhaber Erik zum Schießen. Er findet, dass man einem Zombie oder auch jedem anderen Toten nicht schaden könne, da dieser tot sei und somit nicht mehr in Schande nach egal welcher Tat an ihm leben müsse.

Gesetzgeber definiert genau – Leichen können geschändet werden

Der Gesetzgeber hält trotz der einleuchtenden Argumente weiterhin an seinen alten, sogar veralteten, Gesetzen fest. In Deutschland wird Sex mit einem Toten durch den § 168 StGB geregelt. Darin heißt, dass „jegliche Form der Leichenschändung, und somit auch die Nekrophilie, in Deutschland als Störung der Totenruhe nach § 168 des Strafgesetzbuchs (StGB) strafbar ist und mit Geldstrafen sowie mit Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren geahndet werden kann“. Diese Strafe nehmen aktuell Nekrophilie beiderlei Lebensmöglichkeiten, also Menschen und Zombies, gerne in Kauf.

Präsentiert von

Katzenklo-Bannerwerbungen-702x112mm

Extremer werden die Strafen für beide, wenn es um die Beschaffung der stummen und lebensechten toten Liebesdiener geht. „Tötet jemand einen Menschen, um sich nach der Tat an der Leiche sexuell zu befriedigen, so kann die Tat gemäß § 211 StGB als Mord zur Befriedigung des Geschlechtstriebs mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft werden“, heißt im Gesetzestext.

Zombies müssen für Sexualpartner töten

Nun fordern viele Menschen, dass man es doch wenigstens Zombies untereinander erlauben sollte, sich miteinander zu vergnügen. „Der Rechtsstaat wird hier leider immer eingreifen, da Zombies in den meisten Fällen ihre Geschlechtspartner vorher zu Zombies machen, sprich, diese beißen und ihnen neben den eigentlichen Geschlechtsöffnungen noch weiter in den bald verrottenden Körper beißen“, so der anerkannte Zombieanwalt und pure Vertreter der Sache, Hartmut Teufler.

Foto: pixabay.com

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s