Nach all den Sagen und Legenden gibt es nun einen Videobeweiß – Hühner können ein ganzes Krokodil verspeisen.

Sensation – 34 Hühner fraßen im Blutrausch Krokodil auf

SA-TIERE. Im US-Bundesstaat Florida passierte vergangenes Wochenende etwas so unglaubliches, dass es ohne das dazugehörige Video nicht zu glauben wäre. 34 Hühner verschlangen in einem Sumpf nahe Miami ein ausgewachsenes Krokodil und griffen, wohl noch im Tötungsrausch, auch dessen ganze Familie an. 21 Krokodile wurde verletzt.

Rache am Chanukka-Wochenende

Eine Bande von Hühner, ja, echte Hühner, entkam am letzten Chanukka-Wochenende aus einer Tierfabrik im Süden des US-Bundesstaates Florida. Nach einem kurzen Aufenthalt in einer Legebatterie, „um den eigenen Akku wieder aufzuladen“, so ein Huhn, übernachteten sie in einem Hotel in der Nähe. Auf einem dortigen TV-Gerät sahen sie die Fütterung in einer nahen Krokodilfarm. Dort wurden lebendige Hühner an auch später auch weiterhin lebendige Krokodile verfüttert. Die Hühner, allesamt Ausbruchserfahren und zum Großteil am Oberflügel tätowiert, schworen Rache.

Präsentiert von

Oberarm-Bannerwerbungen-702x112mm

Das zeigt das Video

Das Überwachungsvideo, welches umgehend im Internet zu finden war, zeigt nun, wie die 34 Hühner um 03:21 Ortszeit in das Krokodilgelände einbrachen und sich langsam dem Gehege aus der TV-Sendung näherten. Das Krokodil namens Hedwig wurde im Schlaf überrascht, als die Hühner gackernd und flügelschlagend wie wild auf es einpickten. Als die Panzerhaut an einer Stelle durchpickt war, tauchte ein Huhn nach dem anderen durch diese Schwachstelle in das Krokodil ein und zerfraßen es von innen. Am Ende blieb nur noch die wertvolle Krokodillederhaut über. Ach ja, und im Hintergrund hatte Pamela Anderson und Brad Pitt Sex.

STOP — STOP — STOP — STOP!!!

„Was für ein Blödsinn!. Krokodile, die von Hühnern gefressen werden und ein Sexvideo von Pamela Anderson und Brad Pitt. Das glaubt doch keiner. Das ist doch reine Sensationsgier, um Klickzahlen zu generieren. Sie sprechen ein Beweisvideo an – und, wo ist es. Zeigen sie es mir und ihren Lesern.“

… Ähm,

Eben war es noch da. Ich bin mir sicher, dass es noch irgendwo im Internet ist. Lassen sie mir Zeit, ich gehe es schnell suchen.

„Es ist doch immer wieder dasselbe. Da wird irgendetwas behauptet, dass so nicht geschehen ist und ein Beweis versprochen, den dann plötzlich keiner mehr finden kann, der aber ‚ganz sicher‘ da gewesen war, bis eben einer danach gefragt hat. Aber gesehen haben ihn alle, nur zeigen könne man ihn nicht.“

So, hier ist das Video.

Katzenvideo

„Das ist ein Katzenvideo. Wo sind die mordlüsternen Hühner, wo das ausgeweidete Krokodil und wo treiben es die scharfe Pamela Anderson und der nicht minder scharfe Brad Pitt vogelwild?“

Das Video wurde beim Transport beschädigt. Wir mussten es umschneiden und da waren dann plötzlich die Katzen.

„Ernsthaft? Sie glauben, dass nimmt ihnen einer ab? Das Video sei beim Transport im Internet ‚beschädigt‘ worden? Wie bitte!?“

Ja, es zeigte klare Spuren von Abnutzung, weil es sich schon über 10.000.000.000 Menschen angesehen haben.

„Es leben auf der Welt nur rund 7 Milliarden Menschen und nicht alle davon haben überhaupt einen Internetanschluss.“

Aber es gibt doch Internet-Cafes.

+++ Und schon wieder geht das hier zu weit +++

OKOKOKOK!!!! Jetzt wird es wirklich absurd. Sie, verehrter Leser, sollten einfach HIER auf das Wort „hier“ klicken, dann bleiben sie zwar nicht hier, sondern werden nach DORT verlinkt, aber sie bekommen wenigstens Satire, die nicht so lächerlich ist. Verdammter Satireschreiber – sie sollten vor ein Gericht gestellt werden, weil sie die Zeit ihrer Leser mit so einem Schwachsinn vergeudet haben. Sie sollten in den Knast, nicht dieser Böhmermann.

Foto:  pixabay.com (CC)

Advertisements

2 thoughts on “Sensation – 34 Hühner fraßen im Blutrausch Krokodil auf

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s