Nicht nur Internetseiten, auch Bücher werden in Zukunft für das Internet optimiert werden.

SEO für Bücher – Autoren von Büchern überfordert

SA-TIERE. SEO, das bedeutet die Optimierung einer Website zur besseren Auffindbarkeit im Internet. Diese Optimierung hat nun auch die Buchindustrie erreicht. Durch das stete Wachsen von sogenannten eBooks und ePaper (Zeitungen, Zeitschriften) müssen nun auch Autoren auf die Bedürfnisse der Internetnutzer und deren Suchmaschinenverhalten eingehen. Einige Verlage verlegen sogar Klassiker SEO-optimiert.

„Wichtig ist, bei Google gefunden zu werden“

Bei Google und Konsorten gefunden zu werden ist für alle Unternehmen mit einer eigenen Website sehr, sehr wichtig. Daher optimieren sie nicht nur Bilder und sogenannte Metadaten darauf, auch die normalen Texte auf den Seiten sind so geschrieben, dass deren Inhalt für Google und vor allem für dessen Nutzer leicht zu erkennen ist. „Somit verbieten sich im Allgemeinen schwere und grammatikalisch ausgefallene Texte“, sagt SEO-Experte Sigfried Ernst Oettinger.

Nun auch die Bücher

Seit es eBooks gibt, werden diese im Internet angeboten – vom Branchenprimus Amazon bis hin zu den Autoren auf deren Websites. „Durch die Masse an Internetbuchautoren wird es nun notwendig, sich von eben jener Masse abzuheben. Am besten erreicht man das durch die Auffindbarkeit auf Googles Seite 1“, erklärt Oettinger. Diese erreiche man laut dem Experten, wenn Autoren ihre Werke der Suchmaschinenoptimierung unterwerfen würden. „Ideal dafür sind Wortwiederholungen, aussagekräftige Zwischenüberschriften, häufig gegoogelte Kombinationen wie ‘Merkel & Arschloch & Griechenland’ oder auch ‘Porno & MILF’“, ergänzt Oettinger.

Stig Larsson schreibt Milleniums-Trilogie um

„Ich habe meine Werke in den vergangenen Wochen internetfit gemacht“, sagt Bestseller-Autor Stig Larsson. Er habe zwar mit Verblendung, Verdammnis und Vergebung auch so großen Erfolg, aber die Internetcommunity wolle er auch erreiche. Aus der jungen Hackerin im Buch wurde so eine 39-jährige Mutter, die viel Sex hat, und dabei alles laut und mit vielen harten Begriffen (Liste via youporn.com) hinausbrüllt.

Veränderung, Verbesserung, Videos

Videos erleichtern die Auffindbarkeit ihrer Bücher, ebenso eine ständige Betreuung und eine ebensolche Veränderung der Texte im Buch. „Die Texte sollten mindestens einmal pro Woche aktualisiert und durch neue ergänzt werden“, so der SEO-Experte. Dies biete den Autoren auch die Möglichkeit, ihre Texte stetig zu verbessern.

Trailer wie bei Filmen gibt es schon:

Reclam springt auf Zug auf

Reclam, bisher bekannt durch die Publikation großer klassischer Literatur zu einem vernüftigen Preis, steigt nun auch in dieses Geschäft mit ein. „Unsere Kernzielgruppe waren und sind Schüler und Studenten mit kleinen Geldbeuteln. Viele von Ihnen haben nun aber ein Tablet oder einen eBook-Reader. Für diese Zielgruppe überarbeiten wir aktuell die großen Klassiker wie ‘Krieg und Frieden’, ‘Goethes Faust 1 und 2’ oder auch George Orwells ‘1984’. Wir haben uns auch Orwells Klassiker bei der Überarbeitung zum Vorbild genommen. Dort wird ja beispielhaft demonstriert, wie man das Vergangene abändern und perfekt in die Gegenwart transportieren kann“, sagt Reclam-Chef Wolfgang Kattanek.

Reclam will vor allem Klassiker wie Orwells 1984 für Suchmaschinen optimieren.
Reclam will vor allem Klassiker wie Orwells 1984 für Suchmaschinen optimieren.

Foto: CC0 Public Domain, „Reclam Universalbibliothekwand“ von Phillipp Reclam jun. Verlag GmbH – Reclam-Verlag. Lizenziert unter Copyrighted free use

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s