Marktanalyse: Darum wird der „World of Warcraft“-Film floppen

SA-TIERE. Wann die Verfilmung eines der beliebtesten Computerspiele tatsächlich in die Kinos kommt, ist noch unsicher (wohl 2016). Sicher hingegen sind sich die Psycho- und Pseudologen des Marktforschungsinstitutes egoTrend, und zwar darin, dass der Film der Flopp des Jahrhunderts werden wird. Warum, es liegt paradoxerweise an den Massen an Fans.

WOW – was für ein Spiel

„World of Warcraft“ ist ein Computerspiel, dass 10 Millionen Menschen (Stand 2014) täglich mehrere Stunden vor dem heimischen Schirm bannt. Diese Spieler spielen mit einer solchen Leidenschaft, sind derartig fanatische Fans, dass sie oft tage- und nächtelang nichts anderes machen als virtuell wandern, Pflanzen pflücken, kämpfen, chatten und sogenannte Quest, als Aufgaben, erfüllen. Dabei werden sie mit Zubehör und einem Mehr an Fähigkeiten belohnt.

Wer WoW spielt, geht nicht nach draußen

Viele der Spieler verlassen wegen „World of Warcraft“ kaum noch Heim und Herd, welchen sie dank Pizzalieferdienst ohnehin nicht benötigen. „Durch diese Abhängigkeit vom Spiel werden sich die Fans des Spiels nicht nach draußen begeben, um sich den 2016 erscheinenden Film im Kino anzusehen. Die Eigenarten der eigenen Fangemeinde wird den Film also zu einem Flop verkommen lassen, nicht der Inhalt“, so PP phd Dr. Lukas Aufdenscheiden.

Blizzard sieht Ergebnisse gelassen

Blizzard, die Spieleschmiede hinter „World of Warcraft“, sieht die Ergebnisse der Marktanalyse gelassen. „Wir kennen unsere Spieler und wissen, dass diese kein Leben haben. Zwar stehen sie im Spiel nach einem Todestreffer immer wieder auf, aber sie erheben sich nicht von ihrem Computer weg. Deswegen rechnen wir mit einem hohen Maß an illegalen Kopien im Internet. Um auch hier Geld zu erhalten, tun wir uns als erstes Filmunternehmen mit den illegalen Seiten wie kinox.to oder piratebay und vielen regionalen Pizzalieferanten zusammen. Wir liefern den Film, die illegalen Seiten bringen ihn zum WOW-Fan auf die speckige und fleckige Couch, und der Pizzalieferant liefert das Essen. Über die Bannerwerbung erkennen wir, wer über den Film zur Pizza kam und teilen dieses Geld unter uns dreien auf. So können wir den Film auch länger als die üblichen 2 Monate laufen lassen und immer mehr Geld verdienen“, erklärt Blizzard-Vize-Präsident Rob Pardo.

Foto: obs/ZDFinfo, CC0 Public Domain

Advertisements

One thought on “Marktanalyse: Darum wird der „World of Warcraft“-Film floppen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s