Richtungsweisend: Erste homophobe Ehe am Strand von San Francisco geschlossen

SA-TIERE. In der tolerantesten Stadt in den USA, in der quasi jeder jeden oder auch jedes heiraten darf, wurde nun ein Gesetz verabschiedet, dass es homophoben Menschen erlaubt zu heiraten. Zwar dürfen sie noch keine Kinder adoptieren, „aber das ist nur noch eine Frage der Zeit“, so Hemlock Hootreagen von WHGPAWKTA (We hate gay people and will kill them all). Unterstützung bekommt man dabei vom Vatikan.

WHGPAWKTA erzürnt über Urteil

„Wir sollten doch auch einfach so heiraten dürfen, ohne dass uns ein Gesetz dies erst erlauben muss“, so Hootreagen wutentbrannt. Es sei doch widernatürlich, dass man ihnen das Recht auf eine Ehe im Rest der USA verweigere, aber es den Homosexuellen erlaube. „Und es ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, dass wir, nur weil wir anderes sind, keine Kinder adoptieren dürfen.“

China fördert Erfolgsmodell

In China leben aktuell 1,34 Milliarden Menschen. Um der Überbevölkerung Einhalt zu gebieten, hat man sich in der Partei entschlossen, die Homosexualität als Erfolgsmodell zu fördern. „Wir hoffen, wenn wir mindestens 25 Prozent der heterosexuellen Männer zu Homosexuellen machen, sollten wir das Problem mit der Überbevölkerung in der Griff bekommen“, sagt Ho Chi Ming, Sprecher der Kommunistischen Partei. Man werde beispielsweise in der Armee das gemeinsame Duschen der Soldaten wieder einführen, und man werde die Poster nackter Frauen aus den Spinden durch Fotos von amerikanischen Actiondarstellern ersetzte. Vin Diesel, aktuell mit dem 7. Teil der Fast & Furious-Reihe im Kino, sei sehr beliebt. Soziologen der Universität Marburg bezweifeln den Erfolg des chinesischen Projekts. „Es ist ein Tatsache, dass man Homosexuelle nicht umerziehen kann, ebenso wenig wie man heterosexuelle Männer zu Homos machen kann“, kritisiert Dr. Tunichgut aus Marburg.

Vatikan sollte eigentlich ausgestorben sein

Die WHGPAWKTA fordert, nachdem man ihren Mitgliedern das Recht auf Ehe eingeräumt hat, dass man Schwule ausmerzen solle, denn sie würden den Bestand der Menschheit durch Nichtproduktion von Kindern gefährden. „Die USA werden bald menschenleer sein, wenn wir hier nicht handeln“, so Hootreagen. Rückenwind bekommt er aus dem Vatikan. Die katholische Kirche sah und sieht in Homosexuellen eine Gefahr. „Diese Menschen tun nichts für den Fortbestand der Menschheit“, sagte der ans Zölibat gebundene Sprecher des Papstes. Die Geburtenrate im Vatikan liegt derzeit bei 0.

Foto: CC0 Public Domain

Advertisements

One thought on “Richtungsweisend: Erste homophobe Ehe am Strand von San Francisco geschlossen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s