Nacktfotoskandal treibt skurrile Blüten & Fotos der bekleideten Miley Cyrus aufgetaucht

SA-TIERE. Schauspielerinnen wie Jennifer Lawrence (Tribute von Panem, welche auf den Bilder völlig blau war) oder auch Kaley Cuoco (The Big Bang Theory) wurden Opfer eines Hacks ihrer privater Fotos. So kamen Nacktfotos von ihnen und vielen anderen berühmter Leute ins Internet – und von dort sind sie trotz Anstrengungen von jungen, männlichen Computerexperten nicht zu löschen. Allerdings garantieren die Fotos sehr viel Aufmerksamkeit. Diese Aufmerksamkeit wollen nun auch deutsche und österreichische Darstellerinnen und Darsteller für sich haben. Für einen weiteren Skandal sorgte Miley Cyrus.

„Ist die beste und billigste Werbung“

Ursula Büchner, stellvertretende Vorsitzende der Laienspielgruppe Ostenland, sagte dem Westfälischen Volksblatt, die Frauen der Gruppe würden nun selbst viele Nacktselfies von sich machen wollen. „Dann müssen wir nur noch auf einen Hacker warten – das ist die beste und billigste Werbung“, so Büchner, die beim Interview vor allem das Billig unterstreicht. Auf die Frage, ob sich die männlichen Mitglieder der Laienspielgruppe auch für so billige, will sagen preisgünstige Werbung ausziehen würden, antwortete Ursula Büchner: „Natürlich nicht. Wer hackt schon ein Telefon um nackte Männer zu sehen.“

„Skandalös“ – Bilder der bekleideten Miley Cyrus im Netz aufgetaucht

In der Zwischenzeit tauchten gestohlene, private Fotos von Sängerin Miley Cyrus auf, die die Sängerin und Freundin eines Sohnes von Arnold Schwarzenegger tatsächlich bekleidet zeigen. „Skandalös“ titelt zum Beispiel das deutsche Nackt-Fachmagazin Bild und nennt das Verhalten der Nacktdiseuse „einfach unerklärlich“. Cyrus selbst kommentiert die Bilder nicht, lässt aber durch ihr Management verlautbaren, dass diese Fotos ihre Privatsphäre verletzten würden und man rechtliche Schritte gegen den Hacker und die Bekleidungsfirma einleiten würde.

„Wir sind doch keine Werbeagentur“

Der CCC (Chaos Computer Club) und die Hackergruppe Anonymus reagierten auf den Aufruf der Laienspielgruppe Ostenland. „Wir sind doch keine Werbeagentur, und wir geben unsere Arbeitszeit doch nicht gratis her, nur damit jemand schamlos für sich Werbung macht und so im Gespräch bleiben will“, sagte Anonymus-Sprecher Fuggov Anddie. Der CCC reagierte ähnlich.

Moderator Markus Lanz für nackte Tatsachen

Ursula Büchner vernahm die Reaktionen der Berufshacker mit Trauer, hält aber an dem eingeschlagenen Weg fest. „Wir brauchen doch keine Profis. Wir wollen doch nur, dass unsere schlecht gemachten Nackt-Selfies im Internet landen, ohne dass wir etwas dafür können. Markus Lanz hat uns bereits Sendezeit zum Meckern eingeräumt, wenn er die Bilder im Internet findet. Er würde auch selbst suchen, sagte er“, so Büchner. Um es den angehenden Hackern nicht zu schwer zu machen, hat sie eine Hotline eingerichtet, auf dem Sie ihre sämtlichen Passwörter verrät.

Foto: comicbooknews/justare

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s