Rätsel um Erfolg der österreichischen Skispringer gelüftet

SA-TIERE. Sieben Jahre in Folge gewannen Skispringer aus Österreich die weltberühmte 4-Schanzen-Tournee. In diesen Jahren gewannen sie bei Olympia, bei Weltmeisterschafte und brachten mit Gregor Schlierenzauer den Skispringer hervor, der die meisten Weltcupsiege geholt hat. Durch einen Zufall, einem Kochwettbewerb, kam das Geheimnis nun ans Tageslicht.

Koch vergas(ß) Kochbuch

Der Koch des österreichischen Skisprungteams, Hans Hudler, wurde bei einem Presseempfang von einem angetrunkenen Journalisten zu einem Wettkochen herausgefordert. Dabei benutzte er ein Rezept aus seinem persönlichen Kochbuch und ließ es anschließend liegen. Ein anderer Journalist fand es, las es durch und entdeckte, dass Hudler bestimmten Athleten an bestimmten Tagen eine seltsame Diät aus Bohnensalat, Bohnensuppe, Chilli con Carne, Zwiebelfleisch und (bei laktoseintoleranten Springern) einer Käseplatte verschrieb.

Der „Hans-Hudler-Hinterantrieb“

„Das hilft den Springern nicht nur beim Anlauf auf höhere Geschwindigkeiten zu kommen, der ‚Hans-Hudler-Hinterantrieb‘ gibt in der Luft nicht nur weiterhin einen Geschwindigkeitsvorteil, er füllt in der Luft den Sprunganzug auch mit warmer Luft – und die lässt einen Körper länger in der Luft bleiben“, so der Sportmediziner Dr. Arnold Nespup.

Vorteil nun vorbei

Nun, da die anderen Skisprungnationen von der ungewöhnlichen Taktik der Österreicher im wahrsten Sinne Wind bekommen haben, haben sie vor, es den Athleten der Alpenrepublik gleich zu tun. Die Deutschen bunkern bereits Sauerkraut, die ohnehin laktoseintoleranten Japaner stellen ihre Ernährung komplett auf Schweizer Käse um.

Foto: CC0 Public Domain

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s