Fassungslos – Im EU-Parlament sitzen überwiegend Ausländer

SA-TIERE. In Österreich ist es die FPÖ, in Deutschland die AfD – rechte Parteien aus vielen europäischen Ländern haben aus Protest ihre Abgeordneten aus dem Europaparlament abgezogen. Grund dafür ist eine „erschreckende Feststellung“, so Heinz Christian Strache, „da sitzen fast nur Ausländer drin. Das verbinden wir als Heimatpartei nicht mit Heimat“.

Nur 2,4 Prozent Österreicher

Von den insgesamt 751 Mandataren stammen nur sage und schreibe 18 aus Österreich. „Das sind nur rund 2,4 Prozent! Wie können wir etwas ändern, wenn wir eine solche Minderheit im EU-Parlament darstellen“, so Strache. Strache, der sich seit Jahren mit Erfolg die rechte Minderheit zu einer großen Mehrheit versammelte, setzt mit dem Abziehen der Mandatare, gemeinsam mit den anderen Nationalisten Europas, ein Zeichen.

Linke stimmen Rechten zu

„Wir wollen ein Europa, das frei von Ausländern ist“, so die Forderung Straches. Überaschende Rückendeckung kommt von den linken Parteien im EU-Parlament. Man stimme der brillanten Idee des HC Strache zu, heißt es von den Linken. Man werde die Idee weiterdenken und aus den vielen Staaten Europas einen Staat machen. Strache reagierte gewohnt eloquent: „Das meinte ich nicht. So sollte das nicht laufen…! Äh, Österreich den Österreichern! Fürs Heimatland bin Ich a Schand – ähm – nein. Ach, geh scheißn!“

Foto: CC0 Public Domain

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s