Der Europark baut Wohnungen auf seinem Dach

Die Europarkgeschäftsführer Marcus Wild und Christoph Andexlinger stellten heute das Eurodorf, eine Wohnanlage auf dem Dach des Europarks in Salzburg Wals-Siezenheim vor. Neben den 30 Wohneinheiten wird auch das Hotel „Eurohotel“ dort entstehen. Kurz nach der Bekanntgabe wurde das Centermanagement mit Voranmeldungen überhäuft.

Motivation: Europark als Lebensmittelpunkt

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Europarkbesucher kontinuierlich an. „Nun wollen wir den Menschen zusätzlich die Möglichkeit geben, von Besuchern zu Bewohnern, also zu Freunden des Europarks zu werden“, erklärte Marcus Wild. Das Involvieren der Besucher in den Europarkalltag werde neben dem Kauferlebnis nun auch durch die soziale Komponente „Nachbarschaft“ weiter ausgebaut. „Wer eine Wohnung im neuen Eurodorf bezieht, muss nie wieder woanders hin. Er kann hier leben, arbeiten und vor allem in seiner Freizeit genüsslich und ohne Stress shoppen gehen“, ergänzt Christoph Andexlinger.

Wohnort: Die Parkplätze auf dem Dach werden zum großen Teil aufgelassen

Für den neuen Lebensraum werden 95 Prozent der Parkplätze auf dem Dach des Europarks aufgelassen – der Rest wird den neuen Bewohnern zur Verfügung stehen. Die Wohneinheiten im Eurodorf werden alle im Schnitt 80 m² haben und auf dem neuesten Stand der Technik sein. „In Zusammenarbeit mit Saturn werden wir die Wohnungen mit sogenannten Smart-Kühlschränken ausstatten, welche die Lebensmittel scannen und bei Bedarf direkt eine Bestellung bei unserem Interspar eingehen lassen. Dann können die Mieter einfach und schnell ihre Bestellung direkt an einer separaten Kasse abholen“, sagt Andexlinger.

Mieterin: Mit dem Aufzug einkaufen fahren

„Darauf habe ich lange gewartet. Von meiner Wohnung in Salzburg/Taxham bis zum Europark war es immer ein weiter Weg – vor allem zurück mit den Einkäufen. Nun brauche ich kein Auto mehr, denn ich kann ja mit dem Aufzug zum Einkaufen fahren und bin gleich wieder zuhause“, freut sich Jacqueline-Marie Blöckberger. Aber nicht nur die Wohnungen sollen den Lebensmittelpunkt der Menschen in den Europark verlegen – das soll auch durch das Eurohotel passieren.

Eurohotel: „The Place to be – a shopping tourist“

Neben dem Dorf auf dem Dach des Europarks entsteht in den kommenden zwei Jahren auch ein 4-Sterne-Hotel. „Um den Verkehrsdruck auf die Salzburger Altstadt, vor allem von Touristen verursacht, zu mindern, entsteht nun das Eurohotel. Hier erwartet die Touristen neben einem Full-Service-Packet auch eine große Auswahl an Restaurants. Wenn es schnell gehen soll, bietet Mac Donalds viele Möglichkeiten, und neben italienischen Spezialitäten bieten wir gutbürgerliche Küche und bald auch Chinesisches“, so Marcus Wild. Unter dem Motto „Eurohotel: The Place tob e – a shopping tourist“ werden die ersten Gäste im August 2016 erwartet.

Foto: AP

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s