Foto: Luigi Caputo

Salzburger Festspiele – weniger Geld durch Abgang Pereiras

Festspielintendantin Helga Rabl-Stadler bestätigte in einem Interview mit „News“, es gäbe Mäzene, die Alexander Pereira selbst gebracht habe. Die würden wahrscheinlich nicht bleiben. Rabl-Stadler geht von einer Gesamtsumme über einer Million Euro für das Jahr 2015 aus.

Sponsorengelder: Rekord nicht zu halten

Für die Festspielsaison 2014 rechnet man bei den Salzburger Festspielen mit eine Rekordhöhe an Sponsorengeldern. Es werden 12 Millionen Euro kolportiert. „Ab 2015 traue ich mir höchstens neun Millionen Euro zu“, sagt die Festspielpräsidentin. Zum Vergleich – im Jahr 1995 betrugen die Zuwendungen der Sponsoren für die Salzburger Festspiele noch rund 1,5 Millionen Euro. Im Jahr 2000 knackte man erstmals die 4-Millionengrenze. Sechs Millionen Euro betrugen die Zuwendungen im Jahr 2008.

Einnahmen: Und das war nur für das Jahr 2013

Laut ihrer eigenen Homepage konnten die Salzburger Festspiele in der Saison 2013 insgesamt auf etwas weniger als 65 Millionen Euro zurückgreifen. Den größten Teil davon machten die Kartenverkäufe mit rund 28 Millionen Euro aus, die Subventionen aus der öffentlichen Hand betrugen 2013 10,8 Millionen Euro. Diese Subventionen wurden für das Jahr 2014 um 2,5 Millionen Euro erhöht – also eine Steigerung um etwa 27 Prozent.  „Nimmt man für 2015 und 2016 je zwei Prozent Gehalts- und Preissteigerung an, sind die 2,5 Millionen bereits aufgebraucht“, sagt Rabl-Stadler in News.

Foto: Salzburger Festspiele/Luigi Caputo

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s