Stille ist noch zu laut

Am Samstag, 19. Juli 2014, sollte eigentlich zum vierten Mal in Folge die Silent Disco im Volksgarten der Stadt Salzburg stattfinden. Aber, nachdem das Grundamt der Stadt in Person von Kurt Wallmann die erneute Genehmigung versagt hatte, hat Veranstalter Werner Purkhart alles abgesagt.

Erklärung: Was ist eine Silent Disco

Bei einer Silent Disco bekommen alle Partygäste einen Kopfhörer und über diese wird die meist von DJs aufgelegte und abgespielte Musik empfangen. Somit entsteht keine Lärmbelastung oder –belästigung für Anrainer.

Reaktionen: Shitstorm, Amtsverschwiegenheit und Inakzeptanz

Purkhart war wohl so erbost über das Grundamt, dass er auf Facebook gegen die Stadt begann, zu wettern. Dies löste einen sogenannten Shitstorm aus, ein sich Luft Machen der sozialen Gemeinde mit teils unfletiger Ausdrucksweise. Dies wiederum hat die Ämter der Stadt aufgebracht. „Die Stadt Salzburg bekennt sich ausdrücklich zu ihrem Status als Jugend-Kulturstadt und zur Lösung von Interessenskonflikten, die sich daraus immer wieder ergeben können. Die aktuelle Vorgangsweise des Veranstalters der ‚Silent Disco‘ am SALZBEACH im Volksgarten ist aber völlig unverständlich und inakzeptabel.“ Die Bürgerliste, die Grünen der Stadt Salzburg, fordern, dass noch heuer eine weitere Silent Disco stattfinden soll. Das Grundamt versteifte sich auf die Amtsverschwiegenheit, und gab die Gründe für die Absage nicht offiziell an.

Lösungsansätze: Weitere Gespräche und ein anderer Platz

Für Donnerstag, 19. Juli 2014, hat die Salzburger Jugendbeauftragte Isabel Bojanovski ein klärendes Gespräch zwischen Grundamt und Werner Purkhart in Anwesenheit von Christian Stadler vom Gartenamt und sich selbst anberaumt. In einer ersten Gesprächsrunde kam nichts Brauchbares heraus. Inoffiziell wurde bekannt, dass sich der Grundamtsmitarbeiter und der Veranstalter per se nicht sehr leiden können und somit das Gespräch zu keinem Ergebnis führte. Nach einer zweiten Gesprächsrunde wurde bekanntgegeben, dass man nun auf einer weniger emotionalen, mehr sachlichen Ebene weitersprechen könne. Nun werden in dieser Viererrunde in den kommenden Wochen und Monaten die Rahmenbedingungen weiterer Silent Discos in Salzburg festgelegt. Dabei sollen die Regeln wie eine definitive Sperrstunde festgelegt und eine neue Location gefunden werden.

Hilfsangebot: Andere Veranstalter will mit Equipment aushelfen

Werner Purkhart teilte mit, dass er auch mit Geld für das Equipment, Lautsprecher oder auch Kopfhörer, haften würde. Via Facebook meldete sich ein anderer Veranstalter auf der Seite der Salzburger Silent Disco. „Auch wir haben von eurem Kampf mit gewissen Institutionen und deren Bescheiden gehört und möchten euch unsere volle Unterstützung wissen lassen. Wir sind in Österreich und Kroatien die führenden Veranstalter von Silent Events und hatten schon des Öfteren den gleichen Kampf mit den Behörden. Sehr gerne stellen wir für etwaige Demos unser Equipment kostenfrei zur Verfügung.“

Meinung: Volksgarten ein Opfer des eigenen Erfolgs

Der Volksgarten war vor einigen Jahren einfach nur ein Park mit einem kleinen Teich und viel Grünflächen. Das Jugendbüro und die Jugend Salzburgs haben in den vergangenen Jahren diesen Park zu einem gesellschaftlichen Hotspot werden lassen – mit Leidenschaft und viel Spaß. Dass es bei diesen Aktivitäten nicht nur Silent, also leise, zuging, liegt in der Natur einer lebendigen Jugendkultur. Bisher gab es von den sehr wenigen Anrainer kaum Beschwerden. Nun hat aber eine Veranstaltung, der Stille immanent ist, das scheinbar das Lärmfass zum Überschwappen gebracht. Dass also das Argument „zu laut“ nicht zutreffen kann, ist wohl jedem bewusst. Verantwortlich waren wohl Fehlkommunikation und persönliche Animositäten auf beiden Seiten.

Foto: Werner Purkhart

Advertisements

One thought on “Stille ist noch zu laut

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s